Marion Lenfant-Preus

Singer • Sängerin

Search
Search Menu

Biography & Bands

deutsch

Meet Marion Lenfant-Preus

Marion Lenfant-Preus

Marion Lenfant-Preus
Viele der Klänge und Eindrücke, die sie von ihrer internationalen Familie und auf ihren Reisen gesammelt hat, lässt die franko-amerikanische Sängerin in ihre Musik einfließen. Jazz, Swing Manouche, Chansons und Bossa Nova haben Marion Lenfant-Preus schon als Kind geprägt. Die junge Sängerin, die in Tours (Frankreich) mit ihrer französischen Mutter und ihrem US-Amerikanischen Vater aufgewachsen ist, wurde zuerst von ihren Eltern sowie ihrer Musikerfamilie in den USA in ihrer Kindheit unterstützt, ihre Neugier und Begeisterung für instrumentale Musik und Gesang zu entwickeln. So benutzt sie heute ihre jazzige Stimme wie ein Instrument, mit dem sie gerne improvisiert und experimentiert.

Zu Beginn ihres Fremdsprachenstudiums fing Marion Lenfant-Preus an, sich die Gitarre selbst beizubringen, zu komponieren, öffentlich aufzutreten und sich kreativ mit Musik-interessierten Freunden auszutauschen.
Dann entschied sie, ihr Studium in Deutschland zu beenden. Bald darauf ging Marion Lenfant-Preus zu Jam-Sessions, traf professionelle Musiker und fing an, regelmäßig Konzerte zu geben. Sie bildete ihre Stimme weiter aus (u.a in Köln bei der Sängerin Eva Buchmann und dem Sänger und Stimmtherapeuten Marco Parrino). Sie gründete Bands und nahm Alben auf (in September 2018 wurde ihr 5. Album veröffentlicht). Letztlich machte sie ihre Leidenschaft – die Musik – zu ihrem Beruf. Heute tritt die Sängerin hauptsächlich mit ihrer Band MARION & SOBO, im Duo, im Trio oder häufiger im Quintett auf.

Obwohl sie mit ihrer eigenen Band sehr beschäftigt ist, freut sich die Sängerin immer wieder auf die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Künstlern, auf der Bühne oder im Studio.

BOOKING:

Um Marion Lenfant-Preus für ein Konzert zu buchen (alleine, mit ihren Bands oder in einer anderen Besetzung), schreiben Sie uns an! >>> Kontaktformular

REZENSIONEN:

“Histoires” (erschienen 25.06.21, Label: GLM Music)

ALBUM DER WOCHE BEI WDR3 UND SWR2!

SWR2: (Radiobeitrag aus der Sendung „Tandem“ 18.06.2021 von Luigi Lauer) – „Marion & Sobo Band sind wirklich eine Gruppe leidenschaftlicher Musiker, die man eigentlich live goutieren sollte, denn dass da blitzschnell der Funke überspringt ist sicher. Auf Histoires ist diese Spiellaune wunderbar eingefangen.“ (…) „Gerne schauen die Bandmitglieder auch links und rechts des Weges, was es abseits des Gypsy Jazz zu entdecken gibt. Der aber bleibt ihr Kerngeschäft.“

Jazzthethik (09-10-2021) – „Besonderes Merkmal der Band sind nicht nur die bunten Songs in verschiedenen Sprachen mit ganz viel Humor und aus verschiedenen Genres, sondern vor allem die Stimme von Marion, die mal zärtlich haucht, sich virtuos überschlägt und dann wieder zupackt und energetisch rüberkommt. Hinzu kommen schlicht hervorragende Instrumentalisten (allen voran Sobo), die mit brillanten Soli überzeugen – Effekte sind hier gar nicht nötig. Auch auf Histoires geht das Konzept auf und macht einfach gute Laune. (…) Dabei gelingt den Musikern, dem eigenen Stil treu zu bleiben und dabei immer wieder zu überraschen. Dreizehn vielseitige Geschichten für einen enstpannten Abend!“ (Verena Düren)

Jazzthing (#139 / 06-08-2021) – „Ihre [Marions] federleichte Stimme passt bestens zu dem transparenten akustischen Klang, bei dem vor allem Gitarre und Geige solistische Akzente setzen. Selten wurde der Sound von Django Reinhardt so poppig in die Gegenwart geholt.“

Jazzpodium (08-09-2021) – „Ihre Musik vermeidet alle stillistischen Schubladen, überkommene Genregrenzen und generationsbedingte Vorurteile. Musikalische Basis ist und bleibt zwar der Jazz à la Grappelli und Reinhardt, dieser wird jedoch mit akrobatischen Soli, Improvisationen und überraschenden Arrangements ins Hier und Heute transformiert – mit einer grossen Dosis französischem Esprit, Humor, Scat-Gesand und mit einer trotz aller musikalischen Leichtigkeit musikalischen Dichte, die jeden der dreizehnt Songs – in sechts Sprachen intoniert – zum musikalischen Kleinod machen. (…) Die Sängerin beherrscht die gesamte Palette des Ausdruckgsgesangs von zerbrechlich wirkender Klage der Sinti und Roma bis zu kraftvollen Balkan-Grooves. Jeder Titel erzählt ganz eigene frantasievolle histoires.“ (Rainer Bratfisch)

Märkische Allgemeine (06-25-2021) – „Da gibt es zwar diesen minimal melancholischen Auftakt, doch dann haben Marion & Sobo Band aus Bonn ihre Zuhörer sofort gepackt. Denn der Gypsy Swing hat sie nach kurzer Zählzeit gepackt. Ach, Marion. Ihre famose Stimme hüpft, fleht und raunt. Mehrsprachig. Derweil folgt die französisch-deutsch-polnische Spieler-Vereinigung nicht nur der Sängerin, sondern nimmt sich einfach den Raum, den sie benötigt. Nicht einmal nur swingen sich Geige und Gitarre zu umwerfenden Soli auf. Der gestrichene Bass schafft sich Platz. Zwischen Chansons und Improvisiertes mischen sich Töne vom Balkan und perkussive Überraschungsmomente. Mit der Franko-Amerikanerin Marion malt der Vierer unfassbar stimmungsvolle Geschichten, in denen schon mal ein tanzender Drache vorkommt.“

Concerto (AT) 3-2021 (06-07-2021) – „Marion & Sobo realisieren ein großzügiges, kulturübergreifendes Anliegen.(…) Der Tonträger [„Histoires“] wird sicher vielen Menschen Freude bereiten.“

Congleton Chronicle (UK): „delightful album“

Meet Marions Bands

Marion & Sobo

(c) Manfred Pollert

Das Bonner Duo MARION & SOBO nimmt euch mit auf eine musikalisch-sinnliche Reise durch Raum und Zeit. Der Gitarrist Alexander Sobocinski (Polen) und die Sängerin Marion Lenfant-Preus (Frankreich/USA) schöpfen aus ihren internationalen Wurzeln sowie reichhaltigen Reiseerfahrungen und zeigen sowohl musikalisch als auch sprachlich, dass sie Bürger Europas und der Welt sind.

In ihrer Musik improvisieren und experimentieren MARION & SOBO mit facettenreichem Gitarrenspiel, vielseitigen Gesangsformen und live gesampelten Loops, mit deren Hilfe sie ihre musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten erweitern und mal wie ein multiphones Ensemble, mal wie ein mehrstimmiger Chor klingen.

„Migrateurs“, das französische Album von MARION & SOBO, vereint Jazz & Weltmusik dieses Mal mit französischsprachigen Texten und bleibt dem Stil seines Debüt-Albums „Afternoon at the Park“ (2013) weiterhin treu. Mit Swing, Jazz, Bossa Nova, Klängen aus Afrika, und vom Balkan sowie Bearbeitungen von traditionellen Chansons zeigen MARION & SOBO mit dem Album „Migrateurs“, wie international französische Musik sein kann.

Video Clip DUO: “Migrateurs” (Musik/Text von Marion & Sobo)

Immer wieder treten Marion & Sobo auch im Trio mit Kontrabass oder Geige auf, wie hier im Video: “Django’s Tiger” im Trio in Buenos Aires

Marion & Sobo Band

(c) Alessandro De Matteis

„Marion & Sobo Band sind wirklich eine Gruppe leidenschaftlicher Musiker, die man eigentlich live goutieren sollte, denn dass da blitzschnell der Funke überspringt ist sicher. Auf [ihr Album] Histoires ist diese Spiellaune wunderbar eingefangen“ (SWR2).

Geboren aus der Begeisterung für das Reisen und für Sprachen erschafft das französisch-deutsch-polnische Quintett seinen eigenen modernen Stil aus vokalem Gypsy Jazz, globaler Musik und Chanson. Marion & Sobo Band singt und spielt mit viel Charme, Humor, Leichtigkeit und Spielfreude für ein kultur- und generationsübergreifendes Publikum. Mit dem neuen Album „Histoires“ (Album der Woche bei WDR3 und SWR2) präsentiert die Band ein fesselndes, zugleich verspieltes Album voller Fantasie, Humor und farbiger Musik. Neben ihren Eigenkompositionen interpretieren die Musiker auch einige Klassiker als Hommage an ihre musikalischen Wurzeln von West- und Ost-Europa zwischen dem französischen Swing der 30er bis hin zu den traditionellen Melodien des Balkan.
Farbige Geschichten, erzählt Marion in sechs verschiedenen Sprachen – vom eleganten Französisch bis hin zum märchenhaften Romanes und ebenso bunt und vielfältig ist die musikalische Sprache der Band, die vor allem vom Gypsy Swing „à la Django“ geprägt ist, jedoch ihre Musik wird „mit akrobatischen Soli, Improvisationen und überraschenden Arrangements ins Hier und Heute transformiert“ (Jazzpodium).
Das Herz der Bonner Band sind die franko-amerikanische Sängerin Marion Lenfant-Preus und der polnische Gitarrist Alexander Sobocinski, genannt Sobo. Er stammt aus Polen, sie stammt aus Frankreich, und die zwei vielgereisten Musiker lernten sich auf einer Jazz-Session in Bonn kennen. Seitdem folgen sie gemeinsam mit ihrer Band der Idee, Musik über Schubladen hinweg zu kreieren.

Besetzung || Marion Lenfant-Preus: Gesang || Alexander Sobocinski: Gitarre || Frank Brempel: Geige || Stefan Berger: Kontrabass || Jonas Vogelsang: Gitarre.

Die Band hat den Weltstar Gitarristen Joscho Stephan mehrmals eingeladen mitzuspielen (u.a bei der Internationalen Jazzwoche Burghausen 2019). Hier ist ein Video von Marion & Sobo Band feat. Joscho Stephan: “Three little words” – Marion & Sobo Band feat. Joscho Stephan

Für das Jahr 2019/2020 (Verlängerung bis Ende 2021!) ist die MARION & SOBO BAND vom Kultursekretariat NRW gefördert (Förderkatalog “Musikkulturen”): diese Förderung hat zum Ziel Veranstalter zu helfen mehr globale Musik zu buchen (50% der Bandgage wird von dem Kultursekretariat erstattet).

September 2017 trat Marion & Sobo Band beim Finale des Wettbewerbs für globale Musik “Creole NRW” im Domicil in Dortmund auf. 

english

Meet Marion Lenfant-Preus

Marion Lenfant-Preus

Marion Lenfant-Preus
Marion Lenfant-Preus lets many sounds and impressions she collected from her international family and from her travels flow into her music. Jazz, gypsy swing, chansons and bossa nova have influenced the young Franco-American singer since her childhood. She was raised in Tours (France) by her French mother and her US-American father, and it were first her parents and the musicians in her family in the US who supported Marion Lenfant-Preus as a child to develop her interest and enthusiasm for instruments and for singing. Consequently she uses her jazzy voice as an instrument with which she likes to improvise and experiment.

When she started her studies in foreign languages in France, Marion Lenfant-Preus tought herself the guitar, composed, played her songs on stage and enjoyed creative exchange with her music-loving friends. Soon after arriving in Germany to finish her degree, she quickly met professional musicians and began giving concerts on a regular basis. She trained her voice more intensively, formed bands and recorded albums. In the end she eventually made her passion for music become her career. Today, Marion Lenfant-Preus performs primarily with her band MARION & SOBO (as a duet, trio or quintet). She also enjoys to collaborate with many different artists and sings on occasion for other projects on stage and in the studio.

BOOKING:

To book Marion Lenfant-Preus for a concert (alone, with her bands or with another line-up), write to us! >>>contact

Meet Marion’s bands

Marion & Sobo


Alexander Sobocinski (often known as Sobo), a graduate from the School of Music in Arnhem, met Marion Lenfant-Preus in 2011 at a jazz session. Shortly after, it was clear to both the Polish guitarist and the French singer that they wanted to continue doing music together and so they decided to start a duet.
With his diverse guitar playing skills, Alexander Sobocinski provides a wide range of tone colors, in which the music style evolves from jazz to gypsy swing through samba, and from Europe to Cape Verde. Marion Lenfant-Preus has also gathered musical experiences through her travels and international background. The young Franco-American singer brings her language studies into the repertoire with a mix of French, English, German, Spanish, Portuguese, and Romales.
Following their debut-album “Afternoon at the Park”, where Marion sings in five languages, their second album „Migrateurs“ came out in June 2016 with Jazz & Worldmusic in French! Marion & Sobo – featuring guests musicians on four tracks – show on „Migrateurs“ how diverse French music can sound using some original songs as well as their own arrangements of chansons.

Watch the video clip to their title track:  “Migrateurs” (Music/Text by Marion & Sobo)

Line-up || Marion Lenfant-Preus: vocals, loops, guitar || Alexander Sobocinski: guitar, loops

At times Marion & Sobo also play as a trio with their double bass player or violinist, watch a video here: “Django’s Tiger” – Trio Version in Buenos Aires

Marion & Sobo Band

(c) Alessandro De Matteis

MARION & SOBO BAND (DE/FR/PL) shuttle back and forth with fascinating lightness between vocal gypsy jazz and sonorities from France to the Balkans. The French singer Marion Lenfant-Preus (who was raised in a bilingual family from France & the USA), the Polish guitarist Alexander Sobocinski („Sobo“) and their band present their own compositions and arrangements that they weave into a very special, beguiling world of sound. „We travel. We explore. We play“ is their motto and the stage is their home. The multi-facetted musicians who first met at a jazz session in Bonn (Germany) play and sing with charm, humor, finesse, artistry and enthusiasm to a cross-generational and cross-cultural audience.

Marion’s love for languages transpires through her music as she sings in french, spanish, english, german, portuguese, albaresh, macedonian and romales. She also uses her multifaceted voice as an instrument for improvisation showing the same dexterity as the instrumentalists playing alongside her. The violin, guitars and double bass combine expressive and sensitive melodies with improvisation. They deliver an energetic and rhythmic sound without using any percussion instrument or drums. Instead, we follow the drive of the percussive guitars and their unique sound reminding us of Django Reinhardt’s sound in the 1930s, yet Marion & Sobo Band’s music is transformed in here and now, both timeless and contemporary.

Line-Up || Marion Lenfant-Preus: vocals || Alexander Sobocinski: guitar|| Frank Brempel: violin || Stefan Berger: double bass|| Jonas Vogelsang: guitar

The band has invited the worldstar guitarist Joscho Stephan as their guest a few times. Watch a live video here: “Three little words” – Marion & Sobo Band feat. Joscho Stephan

MARION & SOBO BAND is beeing sponsored by the cultural secretary of the NRW region through the catalogue “Musikkulturen 2019/2020” (extended until December 2021!). This grant aims to support concert organizors who book global music in their programs (by the region paying back 50% of the band’s fees to the organizors).

MARION & SOBO BAND performed at the finales of the German competition for global music „Creole NRW 2017“ in Domicil, Dortmund.